purway ᑕ❶ᑐ Trinkwasserfilter Umkehrosmoseanlage Osmoseanlage
preloader

Experten Tipps | Lexikon

Warum soll ich meine Wasserfilter nach 6 Monaten wechseln?
Da auch Bakterien im Trinkwasser ungehemmt wachsen können, muss die Bildung eines Biofilms auf den Filterpatronen vermieden werden!
Um das Wachstum von Bakterien zu vermeiden, sollten die Filterpatronen vor allem auch bei geringer Verwendung alle 6 Monate gewechselt werden!

Vorschrift DIN 1988 | Technische Regeln für Trinkwasser – Installation (TRWI)
Die DIN 1988, Teil VIII sieht einen Wechsel des Filters nach 6 Monaten vor! Aus hygienischen Gründen ist ein Austausch der Wasserfilterpatrone mindestens alle 6 Monate erforderlich. Hintergrund hierfür ist, dass sich vor dem Wasserfilter im Laufe der Zeit Bakterien aufstauen könnten. Um dies zu verhindern, ist ein Wechsel alle 6 Monate vorgeschrieben.

O-Ring / Dichtung am Filtergehäuse richtig einsetzen!
Bitte achten Sie beim Zuschrauben des Filtergehäuses darauf, dass Sie die Dichtung nicht quetschen!
Wir empfehlen Ihnen den LUBRIKIT als Schmiermittel für Filtergehäuse zur Installation und Wartung.


ANLEITUNG
1 - Entnehmen Sie die Dosierampulle aus der Packung und brechen Sie die Spitze entlang der perforierten Linie ab.
2 - Tragen Sie das Schmiermittel auf den O-Ring auf.
3 - Verteilen Sie das Schmiermittel z.B. mit einem kleinen Pinsel über die gesamte Fläche des O-Ringes

Gewährleistet die absolute Dichtheit von Filtergehäusen.

Wie kann ich meine Wasserqualität schnell und einfach testen?
Beim Wassertest kommt es darauf an, wofür der Wasserfilter benötigt wird. In den meisten Fällen wird der Wasserfilter im Trinkwassernetz genutzt, die Wasserwerke erfüllen die meisten Vorgaben der Trinkwasserverordnung (TVO). Es kommt dennoch vor, dass belastetes oder sogar gesundheitsschädliches Trinkwasser aus dem häuslichen Wasserhahn kommt. In diesen Fällen oder bei einer Wasserversorgung aus einem Brunnen oder unbekannten Gewässern bietet eine Analyse der Wasserqualität eine erste Einschätzung.
Eine Wasserfilter Empfehlung kann nur erfolgen, wenn wir alle Parameter Ihres Wassers kennen. Wir helfen Ihnen gerne weiter, wenn Sie ihr Trinkwasser in einem Labor für chemisch-physikalische Wasseranalyse und mikrobiologische Wasseruntersuchung untersuchen lassen möchten.
Unser angeschlossenes Labor bietet Ihnen eine Trinkwasseranalyse auf coliforme Keime, Escherichia coli, Enterokokken, Arzneimittelrückstände, Aluminium, Arsen, Bakterien, Blei, Bakterien, Hormone, Fluor, Fluorid, Fungizide, Giardia, Legionellen, Mikroorganismen, Pseudomonas, Pflanzenschutzmittel, Eisen, Mangan, Salze, Sedimente, Schwermetalle, Viren oder auch nur für die Auswertung der Gesamthärte des Wassers.

Welche Trinkwasseranalysen kann ich bestellen?
Unsere Test-Sets eignen sich für die orientierende Trinkwasseranalyse von Leitungswasser, Brunnenwasser etc. Folgende Wasseruntersuchungen können Sie im Shop bestellen:

Legionellenprüfung: unsere beliebte Trinkwasseranalyse auf Legionellen
Mikrobiologie: Trinkwasseranalyse auf sog. Hygieneindikatoren (Darmkeime)
Blei: Test auf das Schwermetall Blei im Trinkwasser
Schwermetalle: Wasseruntersuchung auf 15 verschiedene Schwermetalle
Brunnenwasseranalyse: Untersuchung auf Eisen, Mangan, Nitrat, coliforme Keime, etc.

Montage von Wasserfiltergehäusen
Die Montage von Wasserfiltergehäusen soll nur in Räumen erfolgen, in denen die Temperatur nicht unter 2 ° C fällt. Bei Frost kann das Wasserfiltergehäuse Schaden nehmen.
Durchsichtige Filterbecher sollten nicht im Bereich der direkten Sonneneinstrahlung montiert werden, um ein mögliches Bakterienwachstum auf den Filterpatronen zu verhindern.
Bei der Montage lassen Sie mindestens 10 cm freien Platz unter dem Filtergehäuse, um den Austausch der Filterpatronen zu erleichtern.

Was ist die Wasserhärte
Der Begriff "hartes Wasser" bedeutet, dass Wasser mehr Mineralien, insbesondere Kalzium und Magnesium enthält. Mit anderen Worten, wenn Wasser einen signifikanten Anteil an Magnesium und Kalzium enthält, wird es als "hart" bezeichnet. Die Wasserhärte steigt zusammen mit einer Erhöhung der Konzentration an gelöstem Calcium und Magnesium in Wasser.

Wasserhärte °dH Grad Deutsche Härte
Härtebereich "weich" weniger als 1,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht 8,4 °dH)
Härtebereich "mittel" 1,5 bis 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht 8,4 bis 14 °dH)
Härtebereich "hart" mehr als 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht mehr als 14 °dH)

Wie kann ich Kalk aus dem Trinkwasser zu entfernen?
1. Wasserfilterpatronen mit Resinharz können die Calcium-Kationen, die im normalen Leitungswasser gelöst sind, gegen Natrium-Kationen, die im Resinharz gebunden sind, austauschen. Das gelingt nur bei einer niedrigen Durchflussgeschwindigkeit und das Resinharz der Filterpatronen sind nach einer gewissen behandelten Wassermenge erschöpft und müssen ersetzt werden.
2. Mit einer Umkehrosmoseanlage erhalten Sie reines Wasser ohne Mineralen. Die Umkehrosmoseanlage entfernt alle löslichen und gelösten Mineralstoffe mit einer sehr feinen Membrane durch ein Druckverfahren mittels einer Booster Pumpe.
3. Eine Weichwasseranlage tauscht den Kalk [Ca+] gegen Natrium [Na+]. Sie erhalten kalkfreies und weiches Wasser aber dafür erhöht sich der Natriumanteil im Wasser. Der Vorteil einer Weichwasseranlage mit automatischer Rückspülung liegt darin, dass diese auch bei höheren Durchflussraten und mehrere Jahre eine permanente Wasserenthärtung bietet. Das Filtermedium wird je nach Bedarf mithilfe einer Salzlösung regeneriert. Es muss lediglich pures Salz nachgefült werden.

Funktion von Weichwasseranlagen Wasserenthärter Wasserenthärtungsanlagen als Anti Kalkfilter
Überall wo hartes Wasser erwärmt wird, flockt Kalk aus, wie im Warmwasserboiler, Durchlauferhitzer, Waschmaschine, Geschirrspüler. Kaffeemaschine sowie Duschkabinen und Badewannen verkalken besonders stark.Kalk verkürzt nicht nur die Lebensdauer der Geräte, sondern verursacht auch einen höheren Energieverbrauch.
Dieser Vorgang wird elektronisch gesteuert in der Weichwasseranlage vorgenommen.

Weichwasseranlagen werden nur mit Ionenaustauscherharz gefüllt. Darin werden die im Wasser gelösten Kalzium- und Magnesiumionen gebunden und gegen Natriumionen getauscht. Während der elektronisch gesteuerten vollautomatischen Regeneration wird das Ionenaustauscherharz mit einer leichten Kochsalzlösung aus Salztabletten gereinigt, sodass sich die Kalzium- und Magnesiumionen wieder lösen und im Regeneriervorgang ins Abwasser geleitet werden können. Damit Regenerationssalzwasser nicht in ihr Hausleitungssystem gelangen kann, sind der Regenerations- und der Trinkwasserkreislauf völlig voneinander getrennt.

Die Vorteile im Überblick:
· Sanft weiches, kalkfreies Wasser unter der Dusche und im Bad
· Spürbar sanft zur Haut
· Geschmeidiges glänzendes Haar
· Weiche Wäsche ohne Zusatz von Weichspüler / Softner
· Strahlende Gläser und glänzendes Geschirr
· Schutz vor Kalkablagerungen auf Armaturen, Fliesen und in der Rohrleitungen
· Erhöhte Lebensdauer der Haushaltsgeräte
· Bis zu 50 % weniger Verbrauch an Waschmittel, Weichspüler / Softner
· Weniger Energie- und Heizkosten - Aktiver Umweltschutz

Eisen im Wasser
Ein Eisenfilter senkt die Eisenkonzentration, den Schwefelwasserstoffgehalt, den metallischen Geschmack und den schlechten Geruch des Wassers. Das im Wasser gelöste FE² wird zu FE³ umgewandelt und durch den purway PFEX Filter dem Wasser entzogen. Wasser mit zu hohem Eisengehalt ist aufgrund der Ablagerungen von so genanntem "Kesselstein" die Hauptursache für den Verschleiß von Industrieanlagen und Haushaltsgeräten. Eisensalze schädigen die in solchem Wasser gewaschenen Textilien und reizen die Haut. Desweiteren hat ein zu hoher Eisengehalt im Wasser die Bildung von Rosträndern auf Sanitäranlagen zur Folge.
Bei hohen Durchflussraten und Wasserverbräuchen empfehlen wird den Einsatz einer Enteisenungsanlage mit automatischer Rückspülung. Das Filtermedium mit hohem und schnellem Oxidationsvermögen gewährleistet über mehrere Jahre eine effektive und effiziente Entfernung von Eisen und Mangan. Es ist kein Nachfüllen von Regenerationsmitteln nötig.

Wasser mit schlechtem Geruch
Der Geruch von Chlor im Wasser durch zu hohe Mengen an Chlor und seinen Derivaten kann mithilfe von Aktivkohle neutralisiert werden. Dabei kann entweder Aktivkohlegranulat oder ein Aktivkohleblock eingesetzt werden. Das Aktivkohlegranulat eignet sich aufgrund seiner extrem großen Filteroberfläche besonders bei starken Verunreinigungen. Ein Carbonblock aus gepresster Aktivkohle bietet zusätzlich eine nominelle Filtration von zum Beispiel 10 mcr, d.h. alle unlöslichen Sedimente bis zu einer Größe von 10 µm werden gefiltert.

Wofür kann ich einen Auftischwasserfilter nutzen?
Welche Vorteile hat ein Auftisch Trinkwasserfilter:
- überall nachrüstbar ohne Handwerker durch eigenen Einbau
- kinderleichter Anschluss an vorhandene Wasserhähne
- leichtes Umschalten zwischen normalem und gefiltertem Wasser
- Mitnahme in den Urlaub oder ins Ferienhaus
- sehr leichter und schneller Wasserfilterwechsel

Welche Nachteile hat ein Auftisch Trinkwasserfilter:
- sieht nicht so schön in der Küche aus
- stört auf der Küchen Arbeitsplatte oder Spüle

Was ist der pH-Faktor und was ist der passende Wert?
Die pH-Skala reicht von 0 bis 14, wobei eine Lösung mit einem pH-Wert zwischen 0 und 7 sauer und eine Lösung zwischen 7 und 14 alkalisch ist. Ein pH-Wert von 7 ist neutral.
Der pH-Faktor gibt den Säuregrad der wässrigen Lösungen an. Der korrekte pH-Wert des Wassers sollte nach akzeptablen Standards zwischen 6,5 und 9,5 liegen.

Wie funktioniert Umkehrosmose Anlage?
Bei der Umkehrosmoseanlage, RO-Anlage oder Osmoseanlage genannt, wird mit einer Druckerhöhungspumpe das belastete Wasser durch eine Umkehrosmose-Membrane gepresst. Darin werden die Wassermoleküle von den Schadstoffen und Verunreinigungen getrennt.
Die sehr feinen Poren der Membrane haben einen Durchmesser kleiner als 0.0001 Mikron und lassen somit nur die kleinsten Moleküle durch die Membrane.
Die Schadstoffe und Verunreinigungen werden in das Abwasser abgeleitet, so entsteht reinstes mineralarmes und von Schadstoffen befreites Trinkwasser (Permeat).
Als beste Osmoseanlagen werden die Direct flow tanklosen Umkehrosmoseanlagen gehandelt, welche aufgrund einer Hochleistungsmembrane ohne einen zusätzlichen Tank auskommen. Das Permeat ist sofort aus dem Wasserhahn verfügbar und muss nicht erst über lange Zeit hergestellt und zwischengespeichert werden. Außerdem verringert sich die Keimgefahr durch das Weglassen eines Tanks.
Die Qualität der Membrane ist von entscheidender Bedeutung, die unterschiedlichen Herstellungsverfahren der Membrane bestimmen die Qualität des Wassers und den Geschmack.

Funktion von UV Wasserfilter und UV-C Wasserdesinfektionsystem
Bei den UV-Entkeimungsanlagen wird vorbeifließendes Wasser kontinuierlich mit einer Dosis von UV-Licht bestrahlt. Die desinfizierende Wirkung verhindert die Ausbreitung von 99,99% aller im Trinkwasser vorkommenden Keime. Durch die hochenergetische UV-C Strahlung werden alle Kleinstlebewesen wie Algen, Bakterien, Viren und Mikroorganismen zerstört. Ein UV-Wasserdesinfektion-System bietet eine sichere Desinfektion ganz ohne Zugabe von Chemikalien und ist sehr schonend für Mensch und Umwelt.

Wofür brauche ich einen Bakterien und Viren Wasserfilter?
Bakterien und Viren im Trinkwasser oder Brunnenwasser können zu einem faulen Geschmack führen oder gesundheitliche Beeinträchtigungen verursachen. Da Bakterien typischerweise eine Größe zwischen 0,6 und 1,2 µm haben, empfehlen wir einen Bakterienfilter PCA 0,3 mcr mit einer Porengröße von 0,3 µm um alle Bakterien und viele Viren sicher zu entfernen.
Trinkwasserfilter gegen Bakterien werden auch häufig zum Schutz vor Legionellen installiert.
Gute Wasserfilter können unter anderem Bakterien, Viren oder E. Coli und Legionellen aus dem Trinkwasser entfernen!
Legionellen können unter anderem eine lebensgefährliche Legionellose verursachen, die sich zu einer schweren Lungenentzündung entwickeln kann.

Medikamentenrückstände und Hormone
Medikamentenrückstände werden seit Jahren durch wissenschaftliche Untersuchungen im Trinkwasser nachgewiesen. Medikamente wie Antibiotika und Hormone, wie die Anti-Baby-Pille gehören zu den am häufigsten gefundenen Wirkstoffen im Trinkwasser. Die CA-SE HF-U SX Filterpatrone 0,02 mcr entfernt feine Sedimente und alle Bakterien wie E. coli, Salmonellen, Vibrio cholerae, Legionellen, Pseudomonas und Protozoen (Giardia, Crysptosporidium).

Was ist ein Regenwasserfilter, wie kann ich diesen nutzen?
Ein Regenwasserfilter wird für die Regenwasserreinigung genutzt. Als Regenwasserfilter einer Zisterne wird im Allgemeinen der zuerst wirksame Grobfilter bezeichnet.
Er dient vor allem der Abwehr vor dem Eindringen von Kleintieren, Laub und Pflanzenteilen. Nachgeschaltete Filtereinheiten sorgen für eine feinere Nachfilterung.
Die Platzierung des Regenwasserfilters kann auch auf den Ableitungswegen erfolgen, um sauberes Gießwasser zu erhalten.

Wofür brauche ich einen Rückspülfilter?
Bei dem oftmals langen Weg vom Wasserwerk bis zum Hausanschluss besteht eine große Wahrscheinlichkeit dass Fremdbestandteile wie z.B. Sand, Rost oder Schwebeteilchen das Wasser verunreinigen. Dadurch sinkt die Lebenserwartung dieser Haushaltsgeräte wie Pumpen, Waschmaschinen, Geschirrspüler, Kaffeemaschinen, Wasserkocher etc.
Schalten Sie besser einen Rückspülwasserfilter zwischen. Nutzen Sie zum Schutz ihrer Geräte einen Vorfilter oder Geräteschutz Wasserfilter.


BESUCHEN SIE UNS 2019
AUF DEN MESSEN
Konzeption & Realisation CREEB.DE
* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschrieben.
** gilt für Lieferungen innerhalb Deutschlands, Lieferzeiten für andere Länder entnehmen Sie bitte unseren Versandinformationen.
Benachrichtigung per E-Mail
Bitte schicken Sie mir eine E-Mail, wenn folgendes Produkt noch einmal im Shop verfügbar sein sollte:
Leider können wir nicht garantieren, dass dieser Artikel zu einem späteren Zeitpunkt tatsächlich noch einmal verfügbar ist. Diese Anfrage ist bis zu 30 Tage aktiv und wird anschließend automatisch gelöscht.
Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail Angabe!
Benachrichtigung per E-Mail
Afterbuy-Shop